Sanierung und Renovierung durch die Wohnbaugenossenschaft eG finanzieren

Für Immobilien, die die Wohnbaugenossenschaft eG für ihre Optionäre kauft, gilt generell, dass kein großer Renovierungsstau vorhanden sein darf. Dies ist in der Satzung klar definiert. Grund hierfür ist, dass alle Objekte bei Kündigung durch den Optionär in einem marktüblichen Zustand und verkaufbar sein müssen. Selbstverständlich ist die Wohnbaugenossenschaft eG jedoch auch ein guter Partner, wenn es um Sanierung und Renovierung geht. Sollten unsere Mitglieder und Kunden entsprechende Immobilien im Auge haben oder bereits besitzen, kann GENO über seine Berater in den Geschäftsstellen Finanzierungen vermitteln. Für Optionäre gilt ein besonders reizvolles Angebot. Die Kosten für Renovierungen oder größere erforderliche Anschaffungen, beispielsweise beim Ausfall der Heizung, werden von der Wohnbaugenossenschaft eG finanziert. Dadurch erhöht sich der Wert der Immobilie und somit lediglich die Berechnungsgrundlage für Miete und Kaufpreis. Eine Kreditaufnahme oder der Rückgriff auf persönliche Ersparnisse ist nicht erforderlich.

Navigation