Sie sind hier:  Home > Unternehmen  > News

Information der GENO Wohnbaugenossenschaft eG, Stand 16. Mai 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, 

wie bereits bekannt gegeben wurde, hat der Aufsichtsrat der GENO Wohnbaugenossenschaft eG
am 4. Mai 2018 die Herren Jens Meier und Martin Däuber von ihrem Vorstandsamt enthoben. 

Zeitgleich hat der Aufsichtsrat beschlossen, eine übliche Sonderprüfung über Pflichtwidrigkeiten
der Vorstandsmitglieder Jens Meier und Martin Däuber sowie über das Bestehen
von Regressansprüchen zu beauftragen. 

Nach den ersten Zwischenergebnissen der Sonderprüfung bestehen Anhaltspunkte dafür,
dass Schadensersatzansprüche der GENO eG gegenüber Jens Meier und Martin Däuber bestehen. 

Vorstand und Aufsichtsrat der GENO eG werden für den 28. Juni 2018 eine außerordentliche
Mitgliederversammlung einberufen. 

Bei dieser wird die Mitgliederversammlung unter anderem über die gerichtliche Geltendmachung
von Schadensersatzansprüchen gegen Jens Meier und Martin Däuber beraten und Beschluss fassen. 

Die Mitglieder der GENO eG werden wir vorher natürlich ausreichend informieren und den Herren
Jens Meier und Martin Däuber die Gelegenheit zur Stellungnahme geben. 

Wir bedauern diese Entwicklung außerordentlich, sahen aber keine andere Möglichkeit,
unsere Genossenschaft vor weiteren Verlusten zu schützen. 

Bereits jetzt belaufen sich die unter der Amtszeit von Jens Meier festgestellten Verluste
in den Jahren 2012 bis 2016 auf insgesamt rund 18,3 Millionen Euro. 

Bei der Mitgliederversammlung werden wir auch über den aktuellen Status der GENO eG informieren.
Dieser wird momentan ermittelt. 

Wir haben dies alles getan, um die Genossenschaft und Sie, die Mitglieder, zu Ihrem Wohle zu schützen.

 

Mit herzlichen Grüßen 

Aufsichtsrat, Vorstand und Geschäftsleitung der GENO Wohnbaugenossenschaft eG 

Ludwigsburg, 16. Mai 2018