Sie sind hier:  Home > Wohnen > Vergleich Wohnlösungen

Die Wohnlösungen im Vergleich:

 

Der GENO Optionskauf

Sicheres Wohnen ohne Mieterhöhung, ohne Kredit, vermögensbildend und immer flexibel.

Der Optionär der GENO zahlt einen Mietzins, der auf 35 Jahre fixiert wird. Dem ursprünglichen Konzept entsprechend ist er für 25 Jahre festgeschrieben – ohne Erhöhung. Dann erfolgt eine geringe Erhöhung, die ebenfalls bei Vertragsabschluss festgelegt wird. Daraus resultiert für den Optionär ein sicheres Wohnen mit Inflations- und Kündigungsschutz. Da kein Kredit aufgenommen wird, sind keine Zwangsmaßnahmen zu befürchten. Durch die zweckgebundene, verzinste Ansparung aus der Wohnrate wird Vermögen gebildet. Dieses dient zum Kauf der Immobilie. Dem Begriff Optionskauf entsprechend ist dieser jedoch nicht zwingend erforderlich. Ein dreimonatiges, einseitiges Kündigungsrecht für den Optionär sorgt für optimale Flexibilität. Somit vereint der GENO Optionskauf die Vorzüge der beiden traditionellen Lösungen und schließt die Nachteile einfach aus. Das ist revolutionär.

Wohnlösung Miete

Unsicheres Wohnen mit Mieterhöhung, ohne Vermögensbildung und bedingt flexibel.

Mietsteigerungen sind heute ein großes Thema, das viele Mieter stark belastet. Vor allem im Alter, wenn durch die Rentensituation die Einnahmen sinken. Außerdem ist ein Mieter nicht vor Kündigung geschützt – zum Beispiel bei Eigenbedarf oder Eigentümerwechsel. Wohnen als Mieter bedeutet, die Immobilie eines anderen zu finanzieren und selbst kein Vermögen zu bilden. Die scheinbar vorhandene Flexibilität wird durch ein geringes Angebot eingeschränkt.

Wohnlösung Eigentümer

Wohneigentum mit Zinsrisiko, mit Kredit, dafür mit Vermögensbildung aber nicht flexibel.

Wer Wohneigentum erwirbt, greift in der Regel auf eine Finanzierung durch Geldinstitute zu. Jeder Kredit bedeutet auch ein Risiko – in Bezug auf Zinssteigerungen und sogar eventuelle Zwangsmaßnahmen. Andererseits bildet der Eigentümer Vermögen, das in einem Sachwert besonders gut aufgehoben ist. Bei einer Veränderung der Lebenssituation und das kann bereits ein Ortswechsel sein, kann die eigene Immobilie zum Klotz am Bein werden.